Falafel – vegan & glutenfrei

Hallo meine lieben Leser,

ich hoffe ihr seid gut in den ersten Mai gekommen und habt einen schönen Tag verbracht 🙂 Ich habe die Zeit genutzt, um mal wieder etwas Neues beim Kochen auszuprobieren. Schon länger wollte ich das vegane Trend-Food „Falafel“ ausprobieren, doch wie einige Allergiker vielleicht wissen, wird der eigentlich nur aus Kichererbsenmehl bestehende Teig aus Kostengründen sowohl in Restaurants als auch im Supermarkt mit Weizenmehl vermengt. Für Glutenallergiker also keine Option, natürlich könnte man den Teig auch selber machen, jedoch habe ich eine super Entdeckung gemacht: Die Bio-Marke ´Alnatura´ verkauft in Edeka-Märkten neuerdings eine komplett glutenfreie Mischung für die Falafelbällchen, die schnell zubereitet ist. Noch dazu sind in den fertigen Bestandteilen nur natürliche Zutaten und Gewürze, absolut keine Farb- oder Konservierungsstoffe. Eine Packung des Pulvers zum Selbstanrühren kostet 1,29 € und ergibt (bei mir) ca. 14 Bällchen, ein super Preis, so wie übrigens viele Produkte der Marke 🙂 Ich bin ein absoluter Fan!

Ich habe zu den Bällchen Couscous-Gemüse mit Paprika und Tomaten gemacht, da ich diese Variante schon oft auf Restaurantkarten gesehen habe und sie zusätzlich noch vegan ist.

Falafel2

Rezept: Falafelbällchen mit Couscous-Gemüse (für 2-3 Personen)

Dauer: ca. 50 Minuten

Zutaten:

  • Falafel von ´Alnatura´ (170g)
  • Couscous, z.B. von ´Baktat´ (250g)
  • 1 Paprika
  • 2 Tomaten
  • Gemüsebrühe
  • Öl (1-2 EL)
  • Salz/Pfeffer
  • Chiliflocken (1-2 EL)
  • (350 g Joghurt)

Zubereitung:

Zunächst muss das Pulver aus der Alnatura-Packung mit 260 ml kochendem Wasser vermischt werden, dazu braucht man nur eine kleine Schüssel und einen Wasserkocher. Alternativ kann das Wasser natürlich auch in einem Topf gekocht werden 😉 Der entstehende Teig muss dann ca. 15 Minuten quellen. In der Zwischenzeit können Paprika und Tomaten in kleine Würfel geschnitten und der Couscous, je nach Verpackungsbeschreibung, mit etwas Öl und kochendem Wasser ca. 3 Minuten quellen gelassen werden. Ich verwende bei dem Couscous statt normalem Wasser mit Salz, kochende Gemüsebrühe, da der Couscous so mehr Geschmack bekommt. Im nächsten Schritt muss der Falafelteig zu kleinen Bällchen gerollt werden, laut Verpackung werden es 15-17 Stück, bei mir waren es 14 Größere. In einer Pfanne wird nun mit etwas Öl das Gemüse angebraten, am Besten zunächst nur die Paprika und erst nach 3-5 Minuten die Tomaten dazu geben, um die Paprika knackiger zu bekommen. In einer weiteren Pfanne die Falafelbällchen in viel Öl von allen Seiten schön braun braten lassen.

Zuletzt noch das Gemüse mit dem gekochten Couscous vermengen und dann heiß anrichten. Ich habe noch Joghurt mit auf den Teller gegeben, da alle Bestandteile sonst etwas trocken sind, dann ist das Rezept jedoch nicht mehr vegan. Ihr könnt aber natürlich auch veganen Joghurt verwenden. Zuletzt habe ich noch ein paar Chiliflocken über das Essen gestreut, aber Vorsicht scharf 😉

Falafel6

Fazit:

Das Essen war sehr stimmig und eine gute Kombination. Man sollte auf jeden Fall viel Joghurt verwenden, um den trockenen Couscous auszugleichen. Da dieser auch sehr mächtig ist und schnell satt macht genau wie die Falafelbällchen können die Mengen auch für bis zu 4 Personen ausreichen. Absolut begeistert war ich vom Falafelteig, der Geschmack war genial und alles war wirklich einfach und schnell zubereitet. Die Bällchen waren innen saftig und außen knusprig, die Gewürzauswahl der Firma wirklich stimmig. Ich werde das auf jeden Fall öfters machen 🙂

Allerdings denke ich, dass eine frischere und leichtere Beilage auch gut dazu passen würde, wie z.B. ein buntes Gemüse oder ein frischer Salat.

Ich hoffe das Rezept gefällt euch und regt zum Nachkochen an. Wenn ihr es probiert oder auch nur den Falafelteig von Alnatura kennt bzw. austestet, schreibt mir gerne in die Kommentare und erzählt von euren Erfahrungen damit.

Bis bald,

eure Breezily

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s