Veggie Nudel-Hack-Auflauf

Hallo meine lieben Leser,

ich wünsche euch allen ein schönes, verlängertes Wochenende 🙂 Da ich ein absoluter Nudel-Fan bin (ich könnte mich eigentlich nur von Nudeln ernähren), gibt es heute wieder mal eines meiner Lieblingsrezepte aus der Kindheit – nur eben in der Veggie-Variante. Bei meinen Eltern zuhause gab es immer super leckere Gerichte, doch viele waren natürlich mit Fleisch. Als ich vor 3 Jahren beschloss Vegetarierin zu werden, habe ich lange Zeit gar nicht darüber nachgedacht diese Gerichte einmal wieder zu essen. Doch dann bekam ich einfach Lust meine Lieblingsrezepte von früher in einer vegetarischen Variante auszutesten. In meinem Rezept muss nur das richtige Hackfleisch durch Veggie-Hack ersetzt werden. Ich kaufe mir dieses Produkt im ALDI-Discounter, da es dort wesentlich günstiger als bei Edeka, etc. ist und noch dazu super schmeckt. Außerdem koche ich natürlich wieder mit glutenfreien Nudeln (Barilla). Wenn ihr Nudel- und Auflauf-Fans seid, denke ich, dass dieses Rezept wirklich empfehlenswert ist – also viel Spaß beim Nachkochen 🙂

Auflauf1

Rezept: Veggie Nudel-Hack-Auflauf (für 4 Personen)

Dauer: 50 Minuten (davon 20 Min. Bachzeit)

Zutaten:

  • 400 g Nudeln
  • 400 g Veggie-Hackfleisch
  • 1 Brokkoli (oder TK-Brokkoliröschen)
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Streukäse (z.B. Emmentaler)
  • 200 g Schmand
  • 4 EL Tomatenmark
  • Paprikapulver
  • Salz/Pfeffer
  • Rapsöl

Zubereitung:

Was an diesem Rezept so toll ist, ist, dass man alles gleichzeitig machen kann und das Essen somit schnell im Backofen ist. Wenn ihr frischen Brokkoli verwendet, zunächst die einzelnen Röschen abschneiden, waschen und 15 Minuten in Salzwasser kochen lassen. In der Zwischenzeit auch die Nudeln kochen (meine brauchen 11 Minuten), die Zwiebel in Würfel schneiden und dann mit etwas Öl in einer Pfanne glasig dünsten. Anschließend das Veggie-Hack hinzu geben (das Soja muss nur etwas warm werden, daher geht es viel schneller als mit rohem Hackfleisch) und die Mischung mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und dem Tomatenmark abschmecken. Die Hälfte des Schmands wird auch noch hineingemischt, um die Masse saftiger zu machen.

In einer Auflaufform zuerst die Hälfte von Nudeln, dann von Hack, dann von Brokkoli und zuletzt vom Käse  beschichten und den Vorgang (ohne Käse) wiederh

olen. Im letzten Schritt den Rest Schmand auf dem oberen Brokkoli verteilen (so wird das Verbrennen im Backofen verhindert) und dann erst den übrigen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 20 Minuten backen bis der Käse goldbraun ist. Und schon ist mein leckerer Lieblingsauflauf fertig 🙂

Auflauf4

 

Wenn euch Rezepte mit Fleisch-Ersatzprodukten interessieren oder ihr eine Meinung zu diesen Produkten habt, sagt mir das gerne in den Kommentaren oder mit einem entsprechenden Like. Ich würde mich sehr über einige Reaktionen zu dem Beitrag freuen. Lasst es euch gut schmecken!

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich hatte das „Hackfleisch“ vor einiger Zeit auch mal ausprobiert nur leider hat es mir damals nicht geschmeckt. Aber ich glaube ich gebe ihm nochmal eine Chance 🙂

    Gefällt 1 Person

  2. breezily sagt:

    Ich finde auch, dass z.B. das von Edeka noch etwas besser schmeckt, aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt bei Aldi einfach mehr 😊 Danke für dein Feedback!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s