Kichererbsen-Pfanne: glutenfrei & vegan

Hallo ihr Lieben,

da vor ein paar Wochen meine Falafel-Bällchen (Kichererbsenmehl) so gut bei euch ankamen, habe ich mir gedacht ich zeige euch ein weiteres, leckeres Gericht mit Kichererbsen. Die Pfanne, die ich euch heute zeige habe ich schon vor langer Zeit in meinem Rezeptbuch für basische Ernährung entdeckt und war sofort begeistert, denn sie geht super schnell zu kochen und schmeckt einfach lecker. Wer die basische Küche kennt, weiß dass man nach dieser Denkweise immer einen Ausgleich zwischen basischen und säuernden Lebensmitteln schaffen sollte, um ein gesundes Leben zu führen. Wenn euch mehr zu dem Thema interessieren würde, z.B. wie man mit dieser Ernährung abnehmen kann oder auch einfach wie das Konzept funktioniert, schreibt mir einfach in den Kommentar. Gerne gebe ich da meine Erfahrungen weiter. Aber jetzt erstmal zu dem Rezept: Ich koche super gerne mit Kichererbsen, da sie extrem satt machen (man braucht nur wenig Menge) und einen fantastischen Eigengeschmack haben – und das obwohl keine Kohlenhydrate in dem Essen vorkommen! Somit ist das Essen wieder glutenfrei und ohne den Joghurt auch vegan. Besonders abends kann ich das sehr empfehlen, da das Essen dann überhaupt nicht schwer im Magen liegt, wie andere sättigende Gerichte mit Nudeln oder Ähnlichem 🙂

KEB1

Rezept:  Kichererbsenpfanne – glutenfrei & vegan (für 2 Personen)

Dauer: 15 Minuten

Zutaten:

  • 1 Karotte
  • 1 Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 150g Kichererbsen
  • Paprikapulver
  • Zitronensaft (3 EL)
  • Naturjoghurt (100g)
  • Olivenöl
  • Chiliflocken
  • Salz/Pfeffer
  • Kräuter

Zubereitung:

Zunächst die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Paprika ebenfalls in Würfel schneiden, die Karotte zuerst schälen, vierteln und dann in kleine Würfel scneiden. Alles in der Pfanne anbraten und ca. 3 Minuten dünsten lassen – dann mit viel Paprikapulver bestäuben. Die Kichererbsen werden nicht einfach abgeschüttet, sondern der Sud wird aufgefangen und zu dem Gemüsemix dazu gegeben. In dem Kicherbsensud wird das Gemüse nun ca. 5 Minuten gekocht, währenddessen können die Kräuter bereits hinzufügt werden.

Jetzt nur noch die Kichererbsen, Salz, Pfeffer und den Zitronensaft zum Würzen hinzugeben und kurz erwärmen lassen – dann kann auch schon angerichtet werden. Auf dem Teller kann man dann je nach Geschmack noch einen Klecks Joghurt auf das Essen geben und alles mit Chiliflocken bestäuben. Wenn ihr pflanzlichen Joghurt verwendet oder ihn einfach weglasst, ist das Gericht auch für Veganer richtig lecker 🙂

KEB4

Tipps:

  • Wenn euch der Sud von den Kichererbsen zu dickflüssig ist, oder er die Karotten nicht bedeckt, könnt ihr ihn einfach mit etwas Wasser verdünnen bzw. strecken (die Karotten werden sonst nicht weich)
  • Die Chiliflocken, das Paprikapulver und der Zitronensaft sind meiner Meinung nach besonders wichtig bei der Würze, bei den Kräutern experimentiere ich dagegen gerne. Dieses mal habe ich Oregano und Basilikum verwendet, das Originalrezept empfiehl Minze und Kreuzkümmel.

 

Ich hoffe das Rezept macht euch Lust es auszutesten, wie gesagt geht es wirklich super schnell und macht richtig schön satt 🙂 Ihr möchtet mehr Kichererbsen-Rezepte sehen oder die oben genannte basische Küche interessiert euch? – Dann gebt mir gerne ein Like oder einen Kommentar zum Rezept.

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. FräuleinF sagt:

    Ein tolles Rezept!
    Du kochst genau nach meinem Geschmack. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. breezily sagt:

      Dankeschön, das freut mich 🙂

      Gefällt mir

  2. portapatetcormagis sagt:

    Das klingt superlecker! Ich liebe Kichererbsen und schnell zu kochende Abendessen. Das probier ich bestimmt mal aus 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. breezily sagt:

      Danke 🙂 Bei mir muss es abends meistens auch schnell gehen. Das Rezept eignet sich da wirklich gut.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s